chemisches Gleichgewicht


chemisches Gleichgewicht
che|mi|sches Gleich|ge|wicht: der durch das Massenwirkungsgesetz beschreibbare Zustand eines geschlossenen Reaktionssystems, in dem die chemische Reaktion nur scheinbar zum Stillstand gekommen ist, weil Hinreaktion u. Rückreaktion mit derselben Geschwindigkeit ablaufen (Gleichgewichtsreaktion) u. Ausgangs- u. Endprodukte in gleich bleibenden Konz. nebeneinander vorliegen. In Reaktionsgleichungen versinnbildlicht man diesen Zustand durch Gleichgewichtspfeile. Einer Druck- oder Temperaturänderung weicht ein c. G. in der einen oder anderen Richtung so aus, dass die Wirkung der Gleichgewichtsstörung möglichst klein gehalten wird (Le-Chatelier-Braun-Prinzip, Prinzip des kleinsten Zwanges); z.B. bewirkt eine Temp.-Erhöhung bei einer endergonischen ( endothermen) Reaktion eine vermehrte Bildung der Endprodukte.

* * *

chemisches Gleichgewicht
 
[ç-], Reaktionsgleichgewicht, Zustand in einer umkehrbaren chemischen Reaktion, bei dem die Geschwindigkeit der Hinreaktion gleich der Geschwindigkeit der Rückreaktion ist. Beim chemischen Gleichgewicht stehen die Konzentrationen oder Drücke der Ausgangs- und Endprodukte entsprechend den äußeren Bedingungen (Temperatur, Druck) in einem bestimmten Verhältnis zueinander, das durch die Gleichgewichtskonstante (Massenwirkungskonstante, Massenwirkungsgesetz) angegeben wird. - Das chemische Gleichgewicht wird in der chemischen Zeichensprache durch einen Doppelpfeil () angedeutet. Ein Beispiel für eine Gleichgewichtsreaktion ist die Synthese von Jodwasserstoff, HJ, aus den Elementen Wasserstoff, H2, und Jod, J2; das chemische Gleichgewicht ist dabei erreicht, wenn in der Zeiteinheit gleich viele Moleküle Jodwasserstoff entstehen wie zerfallen: H2 + J2 2HJ. Streng genommen führen alle chemischen Reaktionen in einem abgeschlossenen System zu einem chemischen Gleichgewicht.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Chemisches Gleichgewicht — Chemisches Gleichgewicht. Ammoniak vereinigt sich mit Chlorwasserstoff zu Chlorammonium: NH3+HCl = NH4Cl. Läßt man beide Gase bei einer Temperatur zusammentreten, bei der Chlorammonium verdampft, so wird zwar auch Chlorammonium gebildet, allein… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Chemisches Gleichgewicht — Das Chemische Gleichgewicht gehört zur Gruppe der dynamischen Gleichgewichte. Grundsätzlich kann sich bei jeder reversiblen, d. h. umkehrbaren, chemischen Reaktion ein Gleichgewicht einstellen, da bei Reaktionen Hin und Rückreaktion ablaufen …   Deutsch Wikipedia

  • chemisches Gleichgewicht — cheminė pusiausvyra statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. chemical equilibrium vok. chemisches Gleichgewicht, n rus. химическое равновесие, n pranc. équilibre chimique, m …   Fizikos terminų žodynas

  • chemisches Gleichgewicht — cheminė pusiausvyra statusas T sritis Energetika apibrėžtis Reaguojančios sistemos būsena, kai tiesioginės ir atvirkštinės reakcijų spartos susilygina ir nusistovi nekintama cheminė sistemos sudėtis, išliekanti, kol nepasikeičia jos būsenos… …   Aiškinamasis šiluminės ir branduolinės technikos terminų žodynas

  • Gleichgewicht, chemisches — (thermodynamisches). Manche chemische Reaktionen können sich unter gleichen Umständen in entgegengesetztem Sinne vollziehen, z. B. kann sich bei derselben Temperatur und demselben Druck sowohl aus Ammoniakgas und Salzsäuregas Salmiakdampf bilden …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Gleichgewicht — steht für: Gleichgewicht (Physik), in der Physik ein (mechanisches oder thermodynamisches) System, das sich nicht verändert Hydrostatisches Gleichgewicht, ein Gleichgewicht zwischen Gravitation und Auftrieb eines festen Körpers Chemisches… …   Deutsch Wikipedia

  • Gleichgewicht — Balance; Ausgewogenheit; Equilibrium (fachsprachlich) * * * Gleich|ge|wicht [ glai̮çgəvɪçt], das; [e]s: 1. ausbalancierter Zustand eines Körpers, in dem sich die entgegengesetzt wirkenden Kräfte aufheben: die Balken sind im Gleichgewicht. Syn.: ↑ …   Universal-Lexikon

  • Chemisches Potential — Das chemische Potential μ charakterisiert die Möglichkeiten eines Stoffes, mit anderen Stoffen zu reagieren (chemische Reaktion); in eine andere Zustandsform überzugehen (Phasenübergang); sich im Raum umzuverteilen (Diffusion). Eine Reaktion,… …   Deutsch Wikipedia

  • Chemisches Potenzial — Das chemische Potential μ charakterisiert die Möglichkeiten eines Stoffes, mit anderen Stoffen zu reagieren (chemische Reaktion); in eine andere Zustandsform überzugehen (Phasenübergang); sich im Raum umzuverteilen (Diffusion). Eine Reaktion,… …   Deutsch Wikipedia

  • Gleichgewicht (Mechanik) — Das Gleichgewicht ist in der Physik allgemein ein sich (zumindest auf eine gewisse Zeit) nicht verändernder Zustand eines Systems. Dieser allgemeine Begriff führt in den verschiedenen Fachbereichen zu unterschiedlichen Betrachtungen:… …   Deutsch Wikipedia